Wege, zu mehr Glück im Alltag

Von Glückspilzen und Pechvögeln

Wer hat nicht in seiner Kindheit Gustav Gans beneidet? Dieser ewige Glückspilz, der ständig umringt war von den Freuden des Gewinnens. Wer fühlte sich nicht ab und zu wie Donald Duck, der ständig Pech zu haben schien? Immer von Fettnäpfchen zu Fettnäpfen lief und für seinen reichen Onkel der Fussabtreter war?

Fühlst du dich zuweilen auch glücklos und vermisst du die Freude in deinem Leben? Möchtest du auch mit einem Lächeln in den Tag starten, anstatt mit der Sorge, was wohl Schlechtes passiert? Brauchst du mehr Zufriedenheit in deinem Leben? Keine Sorge, die kannst du auch ohne Millionengewinn und Wundertrank erreichen, mit den folgenden Anleitungen machst du deine ersten Schritte in einen glücklicheren Alltag.

Drei Tipps um mehr Glück in deinen Alltag zu bringen 

Starte deinen Tag mit einem Geschenk an dich

 Ich rede hier nicht von einem Geschenk zum Auspacken. Ich möchte das du dir überlegst, was würde dir am Morgen Freude bereiten? Wäre dies eine warme ausgiebige Dusche? Dann stell den Wecker eine Viertelstunde früher und nimm dir diese. Wäre es ein Frühstück mit frischem Obst und Früchten? Schnipple dir einen schönen Früchteteller am Abend zurecht, in den Kühlschrank und am Morgen geniesst du ihn in aller Ruhe. Egal was es ist, gönne es dir, denn du bist es Wert. Würdest du deinem liebsten Übernachtungsgast nicht dieselben Dienste erweisen? Siehst du und nun bist du dein bester Freund.

Spreche gut mit dir

Wir alle sprechen mit uns selber, manche im inneren und andere, wie ich, manchmal auch LautJ. Aber egal ob laut oder leise, in der Regel schimpfen wir mit uns. Wir tadeln uns oder wir lassen unserem Ärger über uns freien Lauf. Dies vermittelt und Tag täglich das Gefühl wir seien nicht gut genug. Wir müssten noch viel besser werden und und und.
Würdest du so mit einer Freundin sprechen, die etwas falsch gemacht hat, ich denke nicht.
Also, wann hast du dich das letzte Mal selber gelobt?  Hier einige einfache Tricks um nett zu dir zu sein. Nehme Post`its in dein Badezimmer. Jeden Abend schreibst du ein Lob an dich darauf. Zum Beispiel, heute habe ich super eingeparkt, heute war meine Salatsauce wundervoll, es gibt viele Dinge die du jeden Tag besonders gut machst. Lass dich diese sehen und es wird dir am Abend und am Morgen beim Zähne putzen ein gutes Gefühl geben. Vielleicht sogar ein Lächeln an dich selbst.

Sei dankbar

Vielleicht sagst du nun, ja klar bin ich dankbar, aber davon habe ich auch nicht weniger z. B. Schulden, Schmerzen, Fett etc. Da hast du natürlich recht, dennoch hilft dir diese Tatsache nicht weiter. Das weisst du ja schon und spürst es jeden Tag. Aber überlege dir mal, was du sonst noch hast. Vielleicht sind dies schöne Erinnerungen, die dich glücklich machen, wenn du an sie denkst. Vielleicht ist dies ein Haustier an deiner Seite, welches dich braucht. Vielleicht ist es das Gefühl der Sonne auf deine Haut, wenn sie dich wärmt. Es gibt unendlich viele Dinge, um Dankbar zu sein. Schreibe dir deine auf und sind diese noch so klein. Du wirst sehen, jedes Mal, wenn du die Liste siehst, wirst du dich ein bisschen glücklicher und zufriedener fühlen.

 

Ich hoffe ich konnte dich ein wenig inspirieren um glücklicher zu werden. Falls du noch mehr über dieses und andere Themen wissen möchtest folge mir auf

Instagramm

Facebook

 

Oder melde dich für ein unverbindliches und kostenloses Online Coaching Gespräch an, hier findest du den Terminkalender, in den du dich eintragen kannst.


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare