Über mich

Ich bin am französischen Nationalfeiertag, 1966 geboren. Die ersten Lebensjahre war ich davon überzeugt, Frankreich würde meinen Geburtstag mit Paraden feiern.Was sicherlich einen positiven Effekt auf mein Selbstvertrauen hatte :-)

Ich wuchs ohne Vater auf und war die ganze Schulzeit, das einzige Kind in der Klasse, welches eine alleinerziehende und berufstätige Mutter hatte. Dies und noch einige andere Umstände liessen mich früh selbstständig werden.

Es folgten viele turbulente Jahre, geprägt von Wandel, Wechsel, Glück, Krankheiten und Todesfällen.

Beruflich bin ich seit fast zwanzig Jahren in der Sozialarbeit tätig, mache hauptsächlich Coachings und Beratungen. Davon in den letzten zwölf Jahren als Selbstständige mit mehreren Teilzeitangestellten.  Ich habe mehrere anerkannte Abschlüsse im Beratung und Begleitung und bilde mich kontinuierlich weiter.

2013 schrieb meine erste Grabrede. Diese war für meinen ältesten Sohn, der viel zu früh gehen musste.

Danach krempelte ich mein Leben noch einmal um und beschloss, dem Schicksal immer etwas Gutes abzugewinnen und für mein Glück zu kämpfen.  Heute kann ich sagen, trotz allen Schicksalsschlägen, bin ich mindestens einmal pro Tag bewusst glücklich und führe ein erfülltes, spannendes Leben.

Das Wissen und die Kraft, die mich bis hierhin gebracht hat, möchte ich weitergeben, an Frauen die bereit sind Veränderungen zuzulassen und damit auch dem Glück wieder vermehrt eine Chance geben möchten, in ihr Leben zu treten.

Wenn mich jemand nach meinem Lebensmotto fragt, antworte ich: Wir haben nur dieses eine Leben, also machen wir doch das Beste daraus.